UNSERE MISSION

top

Was sind unsere Ziele auf lange Sicht?

Unsere Arbeit soll eine langfristige Wirkung haben. Äthiopische Frauen durch Bildung zu fördern und ihnen Chance geben, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, hilft nicht nur ihnen selbst, sondern der gesamten Gesellschaft. Weiterführende Bildung als Motor für Wirtschaftswachstum und schlussendlich den Ausweg aus der Armut – diesem Ziel hat sich PROJECT-E verschrieben.

Neben diesem projektbasierten Ziel, hat das europäische Team von PROJECT-E natürlich auch bestimmte Absichten: Andere befähigen, um sich selbst zu befähigen. Das europäische Team besteht aus Studenten und Young Professionals, die in ihrer Freizeit unentgeltlich für dieses Ziel arbeiten – alle teilen in ihren jungen Jahren eine große Verantwortung, welche es ihnen erlaubt, Management- und Führungsqualitäten zu erlernen, sowie Zielstrebigkeit und Effizienz zu üben. Wir wollen junge Menschen von verschiedenssten Hintergründen dazu motivieren, sich für diesen guten Zweck zu engagieren: Es gibt keinen besseren Weg sich selbst herauszufordern und in die eigene Entwicklung zu investieren.

Was macht uns so besonders?

Es gibt bestimmte Merkmale, die PROJECT-E zu einer besonderen Organisation und die Kurz- und Langzeit- Ziele erreichbar machen.

Wir sind …

  • jung

PROJECT-E besteht seit 2009 durch junge Ehrenamtlichen, Studenten und Berufseinsteiger. Sie arbeiten für PROJECT-E webbasiert in wöchentlichen Online-Meetings von ihren jeweiligen Wohnorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. So werden keine Büroräumlichkeiten angemietet. Die Mitglieder der Organisation treffen sich zudem auf eigene Kosten halbjährlich zum Strategiewochenende und diskutieren die aktuellen Herausforderungen, Strategien und Maßnahmenpläne.

  • Frauen fokussiert

PROJECT-E entstand aus der Idee, junge Frauen zu fördern. Frauen aus sozial benachteiligten Verhältnissen oder Waisenmädchen verfügen oft über keine Mittel, ihr Leben selbstbewusst zu bestimmen. Sie benötigen Förderung, um sich in der Gesellschaft selbstbewusst ein eigenes Leben aufzubauen und sich zu behaupten. PROJECT-E fördert Frauen aus schwierigen Verhältnissen in Bildung und Persönlichkeit.

  • der Bildung verschrieben

PROJECT-E entstand aus der Idee, Berufsaussichten für junge Frauen zu verbessern. In der äthiopischen Gesellschaft verfügen Frauen oft nicht über die finanziellen Mittel für eine Ausbildung. Sie sind auf dem äthiopischen Arbeitsmarkt mit einer hohen Arbeitslosigkeit benachteiligt. Durch den Zugang zu Bildung können äthiopische Frauen den Armutskreislauf durchbrechen und ihren Weg in die finanzielle Unabhängigkeit gehen.

  • nachhaltig

Entwicklungszusammenarbeit ist nur nachhaltig, wenn sie starke lokale Wurzeln hat. Alle unsere Mitarbeiter am College, außer unser Landesvertreterin, sind äthiopischer Herkunft und haben langjährige Erfahrungen im äthiopischen Bildungssystem. Im Sinne der nachhaltigen Projektführung, wurde das von PROJECT-E gegründeten AOSTD College für Sekretärinnen im Oktober 2015 an eine lokale Partnerorganisation übergeben.

  • marktorientiert

PROJECT-E orientiert sich an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes, um die Ausbildungsprojekte zu verbessern. Die von PROJECT-E gegründeten Colleges basieren auf vorhandenen Nachfrage des Arbeitsmarktes in Addis Abeba nach gut ausgebildeten, jungen Fachkräften, die nicht nur theoretisches Wissen besitzen, sondern vor allem eine praktisch orientierte Ausbildung genossen haben. Über die Hälfte ihrer Ausbildung verbringen die Studentinnen bei Unternehmen im Rahmen von Praktika.

  • erfahren

PROJECT-E hilft jungen Frauen erfolgreich, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Nach dem erfolgreichen Aufbau des AOSTD Colleges wurde 2015 das Hospitality Institute – eine Hotelfachschule – für junge Frauen eröffnet. Trotz hoher Arbeitslosenquote in Äthiopien haben alle bisherigen Absolventinnen von PROJECT-E einen Arbeitsplatz gefunden. Mit all unseren Erfahrungen streben wir genau dieses Ergebnis auch in unserer zweiten Schule an.

  • kosteneffizient

Da PROJECT-E seit seiner Gründung keinen europäischen Verwaltungsapparat besitzt, beschränken sich die administrativen Kosten dort auf ein Minimum. Alle Mitglieder aus dem europäischen Team arbeiten ehrenamtlich und erhalten keine Löhne. Somit kommen alle Spenden direkt dem Projekt und somit den jungen Frauen wie auch den lokalen Mitarbeitern in Äthiopien zugute.

  • umfassend

Schülerinnen bestmöglich auf den Kontakt mit internationalen Gästen vorzubereiten. Aus diesem Grund wurde um zahlreiche Inhalte erweitert, um den Ansprüchen des Arbeitsmarktes gerecht zu werden und diese zu übertreffen. PROJECT-E stärkt die Entwicklung der Mädchen persönlich und im Beruf.